© 2018 news about history hall of fame stereoskopie holografie links contact impressum
Stereoskopie 
 
 

Wiedergabe von 3D Videos

Zusammenfassung von Peter Wimmer, 3dtv.at

Die grundlegenden Anforderungen sind:

 ·         Ein halbwegs schneller Prozessor (Intel Core i3/i5/i7) mit vier oder mehr Kernen für eine ruckelfreie Wiedergabe von HD-Videos.

·         Windows 7 Betriebssystem (32 oder 64 Bit, 64 Bit sind mittlerweile üblich)

·         Ein Blu-ray Laufwerk falls 3D-Blu-ray-Disks wiedergegeben werden sollen.

·         Falls die Blu-ray-Wiedergabe mit dem Stereoscopic Player erfolgen soll benötigt man noch einen Kopierschutzknacker wie z.B. AnyDVD HD. Das Verlinken auf solche Tools bzw. Anleitungen zum Verwenden derselben bringt aber eine kostenpflichtige Abmahnung der Filmindustrie ein, also besser nicht machen. Am besten auf meine Info-Seite verlinken: http://www.3dtv.at/Products/Player/Bluray_de.aspx

·         NVIDIA-Grafikkarte

Soll die 3D-Wiedergabe mit Shutterbrillen erfolgen, dann ist die NVIDIA 3D Vision Lösung am empfehlenswertesten. Man benötigt eine NVIDIA Grafikkarte sowie ein von NVIDIA zertifizietes Display bzw einen Projektor. Die Liste der unterstützten Geräte findet man auf http://www.nvidia.com/get3d

Für die Wiedergabe mit Polisationstechnik benötigt man eine Grafikkarte mit zwei Monitorausgängen sowie zwei DLP-Projektoren. LCD-Projektoren sind aufgrund der internen Polarisierung nicht geeignet. Darüber hinaus benötigt man bei der analogen Projektion Polfilter, Silberleinwand und Polfilterbrillen.

Etwas unübersichtlich wird es bei Verwendung eines 3D-Fernsehers. Dieser lässt sich entweder per HDMI 1.4 ansteuern oder per gestauchtem Nebeneinander-Format. Per HDMI 1.4 ist die Wiedergabe von Full HD 3D möglich. PC-seitig lässt sich HDMI 1.4 mit dem NVIDIA 3D Vision Treiber ausgeben, allerdings benötigt man entweder den IR-Sender (als Dongle, nicht als Sender) oder das kostenpflichtige 3DTV Play Treiber-Upgrade. Es müssen die Shutterbrillen des 3DTVs verwendet werden, die NVIDIA Shutterbrillen können nicht mit Fernsehgeräten kombiniert werden. Der HDMI 1.4 Standard unterstützt bei 1080er-Auflösung im 3D Modus nur eine Bildwiederholrate von 24 Hz. Filme mit 25 oder 30 fps ruckeln deshalb stark. Im Nebeneinander-Modus akzeptieren fast alle 3DTVs und Beamer bis zu 60 Hz.